FF Bad Ischl Frau aus Altersheim abgängig - Großeinsatz

FF Bad Ischl: Frau aus Altersheim abgängig – Großeinsatz

Am gestrigen Abend bemerkte das Pflegepersonal des Bezirksseniorenheimes in der Maxquellgasse, dass eine Person nicht in ihrem Zimmer ist. Eine Suche nach der stark dementen Frau im Objekt blieb erfolglos. Umgehend wurde die Polizeiinspektion Bad Ischl alarmiert.

Um 23:15 Uhr wurde schließlich Alarm für die Hauptfeuerwache Bad Ischl ausgelöst. Nach Absprache mit der Exekutive erfolgte eine Festlegung der Suchbereiche. Um eine rasche und genauere Suche zu gewährleisten, wurden die Feuerwachen Reiterndorf, Sulzbach und Perneck nachalarmiert.

Außerdem wurden die Rettungshundebrigade, zwei Suchhunde der Polizei sowie ein Polizeihubschrauber – ausgerüstet mit Wärmebildkamera – hinzugezogen.

Die Mannschaften der vier alarmierten Wehren suchten die ihnen zugeteilten Bereiche ab. Hierbei waren auch die Wärmebildkameras der Hauptfeuerwache Bad Ischl sowie der Feuerwache Reiterndorf im Einsatz.

Nach rund einer Stunde intensiver Suche konnte die vermisste Person, von einem Suchtrupp der Feuerwache Reiterndorf, im Bereich der Gleiskörper in der Nähe des Bad Ischler Bahnhofes gefunden werden. Sie wurde anschließend von einem SEW des Roten Kreuz Bad Ischl ins LKH Bad Ischl zur weiteren Kontrolle abtransportiert.

Quelle: FF Bad Ischl