HFW Villach: PKW Bergung am Dobratsch

Gegen 5:45 Uhr wurde die Hauptfeuerwache gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Möltschach von der Polizei zu einer PKW Bergung auf die Villacher Alpenstraße alarmiert.

Ein Fahrzeug kam aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, stürzte über den Fahrbahnrand und kam rund 40 Meter im Wald zu liegen. Glücklicherweise wurde der Sturz durch eine Baumgruppe aufgehalten, ansonsten wäre der PKW noch weiter den Abhang hinunter gestürzt, berichtet Brandmeister Scharf Alexander von der Hauptfeuerwache.

Bei unserem Eintreffen befand sich der Lenker nicht mehr im Fahrzeug.

Durch die Feuerwehr Möltschach wurde der Bergebereich von Bäumen und Ästen befreit, damit die Hauptfeuerwache mittels 2 Seilwinden des schweren Kranfahrzeuges und des Rüstlöschfahrzeuges den PKW auf die Straße ziehen konnte.

Nach rund 30 Minuten konnte der PKW geborgen werden und durch ein privates Abschleppunternehmen von der Unfallstelle verbracht werden.
Ein Umweltgefährdung konnte durch den raschen Einsatz der Feuerwehr vermieden werden.

Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt 4 Fahrzeugen und rund 20 Mann sowie die Polizei Villach.

Quelle: ÖA Team HFW Villach
www.feuerwehr-villach.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!