FF Fohnsdorf: Osterfeuer entzündete sich erneut – Feuerwehr musste anrücken

Ein am Karsamstag entfachtes Osterfeuer sorgte am Dienstag, den 18. April, für einen Einsatz der Feuerwehr Fohnsdorf. Gegen 13:45 Uhr meldeten Anwohner, dass ein bereits abgebranntes Osterfeuer im Fohnsdorfer Ortsteil Sillweg sich erneut entzündet hat.

Auf Grund der erhöhten, freiliegenden Fläche und dem auffrischenden Wind wurde die Brand– und Rauchentwicklung stark begünstigt.

Die mit dem Tanklöschfahrzeug angerückten Florianis mussten über mehrere Stunden hinweg Löscharbeiten durchführen.
Unterstützt wurden sie von einem Traktor der den Osterhaufen Schritt für Schritt auseinanderzog und somit die Brandbekämpfung immens erleichterte.

„Damit das Wasser effektiver in das Innere des Brandobjektes vordringen konnte, mischte man geringe Mengen Schaummittel dem Löschwasser bei“, berichtet der Fohnsdorfer Feuerwehrkommandant Markus Nußbaummüller.

Über einen nahe liegenden Überflurhydranten wurde die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug sichergestellt.
Gegen 17:30Uhr konnte schließlich endgültig „Brand aus“ gegeben werden.

Am späteren Abend kontrollierte die Feuerwehr mittels Wärmebildkamera nochmals die Brandstelle auf etwaige Glutnester.

Eingesetzte Kräfte:
FF Fohnsdorf mit MTFA, TLFA-4000 und 7 Mann

Quelle: Ehgartner, FF Fohnsdorf