Rauch


Wohnhausbrand in Hetzmannsdorf - großer Schaden wurde durch die Feuerwehr verhindert

Großer Schaden wurde durch die Feuerwehr verhindert

Ein Feuerwehrmitglied nahm Rauch aus einem Wohnhaus in Hetzmannsdorf bei Hollabrunn wahr und alarmierte über den Feuerwehrnotruf 122 die Einsatzkräfte. Wenige Minuten später rückten 6 Feuerwehren mit insgesamt 72 Feuerwehrmitglieder zur Einsatzstelle aus. …weiterlesen

Webmaster


Zimmerbrand mit Todesfolge

Aus unbekannter Ursache kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in Wien-Margareten zu einem Zimmerbrand. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien drang bereits dichter Rauch aus vier Fenstern der Brandwohnung. Da ungewiss war ob sich noch Personen in der Wohnung aufhalten, wurde eine Löschleitung unter Atemschutz vorgenommen und mit der Personensuche und der Brandbekämpfung in der Wohnung begonnen. …weiterlesen

Webmaster


Atemschutzübung in Hoheneich; Vor dem ersten Durchgang im Übungsobjekt wurde die Handhabung des Hohlstrahlrohres geübt

Ein vor der Renovierung stehendes Haus eines Hoheneicher Feuerwehrmitglieds war Ende April der Durchführungsort einer Atemschutzübung der Freiwilligen Feuerwehr Hoheneich. Sachbearbeiter für Atemschutz und Lehrbeauftragter des Bezirkes Gmünd, Florian Hahn, unterwies sowohl die bestehenden Atemschutzgeräteträger, als auch andere interessierte Mitglieder über den Umgang mit dem Hohlstrahlrohr und dem Atemschutzgerät. …weiterlesen

Webmaster