ff-althofen.atKdt.-Stv. Markus Zuschnig, Michael Niszl, Kameradschaftsführer Patrick Weitensfelder, 60er-Geburtstagskind Herbert Müller, „eins-eins-Partner“ Gebhard Sabitzer, Kommandant Johann Delsnig, Thomas Zechner [v.l.n.r.]

FF Althofen: Hauptmaschinist Herbert Müller feiert seinen 60er

„rot, groß, laut“ – die Faszination Feuerwehr(auto) hält bei Herbert Müller aus Althofen seit 40 Jahren an. Im Alter von 20 trat der gelernte Mechaniker 1977 seinen Dienst als Florianijünger in Althofen an. Nachdem er 15 Jahre mit seinem Fachwissen als Gruppen- und Zugskommandant zur Verfügung stand, übernahm er 1991 die wichtige Funktion des Hauptmaschinisten.

Heute, zu seinem 60er, stehen 7 Fahrzeuge und 3 Anhänger mit vielfältigen technischen Herausforderungen unter der Wartung und Aufsicht des Geburtstagskindes. Mit seiner Ausbildung und 30-jährigen Erfahrung als Berufskraftfahrer der Treibacher Industrie AG ist er ja auch prädestiniert für diese verantwortungsvolle Tätigkeit. Nur wenn alles funktioniert, dann ist er zufrieden. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann es auch schon mal länger dauern, bis er das Rüsthaus verlässt. Die restliche Zeit verbringt der Brandmeister mit seiner Familie und Ehefrau Elfriede, aber auch beim Mitfiebern von einem spannenden Fußballspiel oder Formel-1 Grand Prix.

Die Gratulanten, welche früh morgens vor der Haustüre standen, führte Gebhard Sabitzer an, welcher dem Jubilar bei seinen Aufgaben freundschaftlich als „eins-eins-Partner“ beiseite steht. Die offiziellen Glückwünsche überbrachten Kameradschaftsführer Patrick Weitensfelder und Kommandant Johann Delsnig mit Kdt.-Stv. Markus Zuschnig. Von Seiten der Altkameraden gratulierten Thomas Zechner, Michael Niszl und Johann Knafl.

„Lieber Charly – die Kameradschaft der Feuerwehr Althofen dankt Dir für Deine Tätigkeiten und wünscht Dir zum 60er viel Gesundheit und alles Gute.“

Quelle: FF Althofen, BI MMag. Wilhelm Mitterdorfer