Gesundheit

80iger von HLM Franz Zopf

Kürzlich feierte Kamerad HLM Franz Zopf im Kreise der Kameraden der Feuerwache Sulzbach seinen 80igsten Geburtstag. Kommandant BI Verwagner Stefan bedankte sich für die Einladung und verwies auf die große Verbundenheit zur Feuerwache Sulzbach hin. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

Um 09:14 Uhr wurde der 1. Bereitschaftszug der Hauptfeuerwache Bad Ischl zu einer Personenrettung aus einem Lift alarmiert. Eine Frau wurde in einem Lift in der Kaiser-Franz-Josef-Straße eingeschlossen, das Licht im Lift fiel aus bisher unbekannter Ursache aus. Außerdem dürfte es vermutlich Probleme mit der Notruftaste geben haben, deshalb konnte sie keine Hilfe herbei rufen. …weiterlesen

Webmaster


Kdt.-Stv. Markus Zuschnig, Michael Niszl, Kameradschaftsführer Patrick Weitensfelder, 60er-Geburtstagskind Herbert Müller, „eins-eins-Partner“ Gebhard Sabitzer, Kommandant Johann Delsnig, Thomas Zechner [v.l.n.r.]

„rot, groß, laut“ – die Faszination Feuerwehr(auto) hält bei Herbert Müller aus Althofen seit 40 Jahren an. Im Alter von 20 trat der gelernte Mechaniker 1977 seinen Dienst als Florianijünger in Althofen an. Nachdem er 15 Jahre mit seinem Fachwissen als Gruppen- und Zugskommandant zur Verfügung stand, übernahm er 1991 die wichtige Funktion des Hauptmaschinisten. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

Welt-Hepatitis-Tag soll Bewusstsein für die Erkrankung stärken

(Wien/OTS) – Europaweit leiden etwa 9 Millionen Menschen an chronischer Hepatitis B oder C, viele von ihnen wissen jedoch gar nichts von ihrer Infektion, da oft die typischen Symptome ausbleiben. Am heutigen Welt-Hepatitis-Tag geht es unter dem Motto „Hepatitis eliminieren“ darum, über Prävention, Risiken und Erkrankung aufzuklären.

Unverzichtbar im Kampf gegen Hepatitis ist bestmöglicher Schutz und die rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Betroffenen. Dabei gilt es, gerade die speziellen Risikogruppen über mögliche Arten der Übertragung und wie diese verhindert werden kann, zu informieren. So empfiehlt das Gesundheitsministerium besonders gefährdeten Berufsgruppen, sich impfen zu lassen. Die jüngste Maßnahme in diesem Bereich ist die kostenlose Impfung gegen Hepatitis A und B für Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr.

„Mit diesem Angebot schützen wir Männer und Frauen, die bei ihren Einsätzen – bei Bränden, Unfällen oder der Bergung von Verletzten – oft ihre eigene Gesundheit riskieren“, so Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner. Auch für Kinder ist die Hepatitis B-Impfung seit 1997, seit der Aufnahme ins kostenfreie Kinderimpfkonzept, gratis. Auf der Homepage des Gesundheitsministeriums finden sich unter www.bmgf.gv.at/home/Hepatitis ausführliche Informationen zu den verschiedenen Formen von Hepatitis und Empfehlungen zu diversen Schutz-und Präventionsmaßnahmen.

Quelle: APA-OTS

Webmaster


50. Geburtstag HFM Kuster

Mit 26 Jahren trat das Geburtstags“kind“ in die Feuerwehr Althofen ein. Zum heutigen 50er überraschten ihn seine Kameraden mit einer morgendlichen Weckaktion. Gestärkt mit einem gemeinsamen Frühstück wurde so der Start in die zweite Lebenshälfte gefeiert. …weiterlesen

Webmaster