HFW Villach: Schwan auf der Drauschleife gerettet

Kurz vor 10 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Feuerwehr Villach von Spaziergängern über einen vermutlich verletzten Schwan in der Drauschleife in St. Ulrich informiert. Nach Kurzer Erkundung konnte festgestellt werden, dass der Schwan in Ufernähe fest hing und nicht mehr weg konnte.

3 Einsatztaucher der Hauptfeuerwache Villach und der Wasserrettung Villach machten sich unverzüglich auf den Weg das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Bei der Befreiung des Schwans stellte sich heraus, dass er sich mit den Füßen in einem vergessenen Angelsilk verfangen hatte, berichtet Einsatzleiter BM Scharf Alexander.

Die Taucher befreiten das Tier mit Zuhilfenahme von Handwerkzeugen. Dieser konnte unverletzt seinen Weg fortsetzten.

Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Österreichischen Wasserrettung mit 3 Fahrzeugen und 9 Mann.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!