BFV Liezen A06: Langwieriger Schadstoffeinsatz

Am Dienstag, den 21.03.2017, wurde die FF Trieben um 10:01 Uhr von Florian Liezen zu einem Schadstoffeinsatz beim LKW Parkplatz der BP Tankstellen in Trieben alarmiert und rückte unverzüglich mit TLFA-4000 und KRFB mit 13 Mann aus.

Am Einsatzort wurde durch EL HBI Parteder folgende Lage festgestellt:

Beim Umpumpen vom Anhänger in den LKW trat eine größere Mende an Heizöl aus und floss über den Parkplatz in einen Regenwasserkanal. Der LKW Fahrer hatte den Kanal mit einer Plane und etwas Bindemittel provisorisch abgedeckt.

Seitens der FF Trieben wurde sofort ein Wall aus Bindemittel um den Kanal errichtet und der Brandschutz sichergestellt. Mehrere Säcke Ölbindemittel (insgesamt 31 Stück) wurden mittels KRFB und Anhänger vom Rüsthaus zur Einsatzstelle transportiert. Nach den gesetzten Erstmaßnahmen wurde mit der Erkundung der Kanalisation gestartet. Da kein Plan vom Kanalverlauf aufzutreiben war, musste jeder Deckel geöffnet und der Schacht auf Verunreinigung geprüft werden. Zeitgleich wurde das ca. 200m entfernte Gerinne, das direkt in die Palten mündet, erkundet und festgestellt, dass sich bereits ein Ölfilm auf dem Wasser gebildet hat. Es wurde sofort eine Ölsperre errichtet und das angesammelte Öl mittels Bindemittel gebunden.

Nachdem die Behörde (BH Liezen, Chemiealarmdienst Stmk.) eingetroffen war, wurden die weiteren Schritte besprochen. Alle betroffenen Kanalschächte mussten mit einen Saugwagen abgesaugt und mit dem TLFA-4000 gespült werden. Weiters wurde das Reinigen des Uferbereichs beim Gerinne durch die FF Trieben mittels HD-Rohr und das Absaugen des Ölfilmes und Bindemittels bei den Ölsperren durch den Saugwagen behördlich angeordnet. Um die letzten Reste des Öles aufzufangen wurden zwei zusätzliche Ölsperren von der FF Liezen angefordert und von uns aufgebaut. Diese werden voraussichtlich die nächsten zwei Wochen bestehen bleiben und stehen unter Beobachtung der FF Trieben und der BH Liezen.

Nach dem Reinigen der Geräte meldetet sich die FF Trieben um ca. 18:00Uhr wieder einsatzbereit.

Eingesetzte Kräfte:
TLFA-4000, KRFB Trieben mit 13Mann
MTF Liezen mit 1 Mann
Polizei Trieben
BH Liezen
Chemiealarmdienst Stmk.
Fa. Saubermacher

Quelle: BVF Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06-Paltental

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!