HFW Villach: Wohnungsbrand im Stadtteil Lind

Eine Person verletzt

Gegen Mitternacht wurde die Hauptfeuerwache Villach sowie die FF Vassach zu einem Wohnungsbrand in den Villacher Stadtteil Lind alarmiert. Ein Adventkranz hatte im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses zu brennen begonnen. Eine Nachbarin bemerkte den Feuerschein und verständigte die betroffenen Hausbewohner.

Durch die starke Rauchentwicklung konnten erste Löschversuche mittels Handfeuerlöschern von den Besitzern nicht mehr durchgeführt werden. Durch einen Atemschutztrupp konnte der Brand dann rasch unter Kontrolle gebracht und endgültig abgelöscht werden, so Einsatzleiter HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Mittels Hochleistungslüfter wurde der giftige Brandrauch ins Freie geblasen und der abgebrannte Adventkranz ins Freie gebracht. Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht werden.

Nach Kontrolle des Brandherdes konnte der Einsatz nach rund einer Stunde beendet werden.

Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach mit 6 Fahrzeugen und rund 30 Mann gemeinsam mit der FF Vassach, sowie die Polizei und das Rote Kreuz.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Scroll to top