BFV Liezen A06: Verkehrsunfall auf der A9

Erster Einsatz für das neue Fahrzeug HLF1-LB der FF Trieben

Am 19.04.2017 um 11:43h wurde die Feuerwehr Trieben zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A9 alarmiert. Bei der Autobahnausfahrt Trieben kam aus bisher unbekannter Ursache der Lenker des Fahrzeuges von der Fahrbahn ab und kam auf der Seite zu liegen.

Wir rückten mit TLFA-4000 sowie unserem neuen HLF1-LB zur Unfallstelle aus.

Bei der Erkundung konnte Einsatzleiter HBI Markus Parteder feststellen, dass die Person bereits aus dem Fahrzeug befreit werden konnte und vom Roten Kreuz Trieben versorgt wurde. Somit konnte auch der Einsatz für die zeitgleich alarmierte Feuerwehr Rottenmann wieder storniert werden.

Unsere Aufgabe bestand darin den Brandschutz sicherzustellen, sowie die Unterstützung der Fahrzeugbergung mit dem Abschleppunternehmen Maurer und Absicherung der Unfallstelle.

Die verletzte Person wurde mit dem RTW des Roten Kreuzes ins Krankenhaus eingeliefert.

Dies war der erste Einsatz unseres neu angeschafften Fahrzeuges HLF1-LB.

Eingesetzte Einsatzkräfte:
TLFA-4000 Trieben
HLF1-LB Trieben
FF Rottenmann (auf Anfahrt storniert)
Notarztfahrzeug
Rettungswagen Rotes Kreuz Trieben
Autobahnpolizei
Asfinag
Abschleppunternehmen Maurer

Bericht: FF Trieben

Quelle: BFV Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06 Paltental

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!