BF Wien: Baum stürzt auf Pkw – Lenker leicht verletzt

Durch den schweren, nassen Schnee ist gestern am späten Nachmittag ein Baum auf einen fahrenden Pkw gestürzt. Der Fahrer wurde eingeklemmt und konnte von der Berufsfeuerwehr Wien mit leichten Verletzungen geborgen werden. Er wurde von der Berufsrettung Wien versorgt.

Entlang der Kaltenleutgebener Straße stürzten weitere Bäume unter der Schneelast um bzw. drohten umzustürzen. Die Straße wurde zwischen der Hochstraße in Rodaun und Kaltenleutgeben gesperrt, die Sperre war Donnerstagfrüh noch aufrecht. Wie lange die Sperre noch aufrecht bleibt, wird am Vormittag durch Vertreter der Stadt geprüft.

Die Berufsfeuerwehr Wien betreibt seit der Sperre einen Shuttle-Dienst für Personen, die zu bzw. von ihren Wohnadressen transportiert werden müssen. Bis jetzt wurden mehr als 250 Personen mit Feuerwehr-Fahrzeugen transportiert. Derzeit sind noch drei Fahrzeuge im Shuttle-Einsatz.

Insgesamt gab es wegen der aktuellen Wetterlage etwa 120 Einsätze der Berufsfeuerwehr Wien bis Donnerstagfrüh. Durch die Kombination aus Sturmböen, nassem Neuschnee und den ersten Blättern auf den Bäumen knickten immer wieder Äste oder ganze Bäume um. Am meisten betroffen in Wien waren die westlichen und südlichen Bezirke.

Anzahl der Einsatzkräfte: laufend, Einsatzfahrzeuge: laufend

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang