BF Wien: Dachbrand in Wien-Mariahilf

Aus bisher unbekannter Ursache brach im Dachgeschoß eines sechsstöckigen Wohnhauses in der Webgasse in Mariahilf ein Brand aus. Das Feuer erfasste die hölzerne Dachkonstruktion unter einem Blechdach.

Dichter schwarzer Rauch drang aus dem Dach als die alarmierten Feuerwehrleute eintrafen. Der Brand wurde von außen mit einer Löschleitung über die Drehleiter und von innen mit einer weiteren Löschleitung unter Atemschutz bekämpft. Für die Löscharbeiten musste das Blechdach an verschiedenen Stellen mit speziellen Motortrennsägen aufgeschnitten werden, um an alle Glutnester zu gelangen. Die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Wien sicherten ihre Kollegen bei den Löscharbeiten auf dem Dach. Nach etwa einer dreiviertel Stunde waren auch die letzten Glutnester gelöscht.

Gleichzeitig mit den Löscharbeiten wurden das Stiegenhaus mit Hochleistungslüftern entraucht und Wohnungen im erforderlichen Ausmaß kontrolliert. Auch die beiden angrenzenden Wohnhäuser wurden überprüft. In allen drei Häusern bestand nach den erfolgreichen Löscharbeiten keine weitere Gefahr.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen, verletzte wurde niemand.

Ausgerückt: 18:10 Uhr, Einsatz beendet: 22:20 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 40, Einsatzfahrzeuge: 9

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at

Leider keine Internetverbindung!