BFVDL: Brand der Ausschankhütte am Sportplatz in Eibiswald

Um 19.32 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald, Hörmsdorf und Pitschgau-Haselbach zum Brand der Ausschankhütte am Sportplatz in Eibiswald alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Objekt in Vollbrand.

Weitere Objekte waren nicht gefährdet, da die Hütte frei stand, allerdings sorgten drei im Objekt gelagerte Gasflaschen für eine Gefährdung der Einsatzkräfte. Zunächst wurden mehrere Löschleitungen vorgenommen und im Zuge dessen versucht, die Gasflaschen am vermuteten Standort zu kühlen.

Nachdem der Brand unter Kontrolle war begab sich ein Atemschutztrupp in das Brandobjekt, um mittels Wärmebildkamera festzustellen, ob die Gefahr eines Flaschenzerknalls besteht. Da keine erhöhte Temperatur festgestellt wurde, wurden die Gasflaschen aus dem Objekt gebracht.

Die Löschmaßnahmen zeigten rasch Wirkung, nach rund einer Stunde war der Brand weitgehend gelöscht. Nach rund zweieinhalb Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte, nachdem letzte Glutnester gelöscht waren, in ihre Rüsthäuser einrücken.

Insgesamt standen die drei Feuerwehren mit neun Fahrzeugen und 42 Kameraden im Einsatz, die Polizei und das Rote Kreuz waren ebenfalls vor Ort. Die Brandursache ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen der Polizei.

Quelle: BFVDL, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch