BF Wien: Vollbrand eines Kellerabteiles

Aus bisher unbekannter Ursache war es heute Nacht zu einem Vollbrand eines Kellerabteiles in einem Wohnhaus in Wien 17 gekommen. Dadurch war es zu einer massiven Verrauchung des Stiegenhauses gekommen und somit war der Fluchtweg über das Stiegenhaus für die Bewohner der höher gelegenen Wohnungen nicht benutzbar.
Daher standen bereits bei unserer Ankunft mehrere Personen an den Fenstern, welche durch Zurufen auf sich aufmerksam machten.

Gleichzeitig mit der Brandbekämpfung mittels Löschleitung unter Atemschutz wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und 3 Personen mit dieser in Sicherheit gebracht. 10 weitere Personen aus den anderen Wohnungen wurden mittels Fluchtfilterhauben in Sicherheit gebracht. Sämtliche Personen wurden anschließend an den Rettungsdienst übergeben.

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien