FF Leoben-Stadt: Einsätze in Leoben 12.12.-13.12.2014

Am 12.12.2014 alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben mit dem Alarmstichwort „B05-Zimmer Niederungweg“ die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt, die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß und die BTF Voestalpine. Unverzüglich rückten die Feuerwehren zu diesem Brandereignis aus.

Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich um einen Brand einer Gartenhütte handelte. Dieser konnte mit einem HD-Rohr gelöscht werden. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 20:42 wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Um 23:03 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß zu einer starken Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Fröbelgasse alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Durch angebrannte Speisereste kam es zu einem starken Brandgeruch.

Am 13.12.2014 um 17:45 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben mit dem Alarmstichwort „B01-Verdacht Josef Heißl Straße“ die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß. Innerhalb kürzester Zeit rückten die Feuerwehren zu diesem Brandereignis aus. Es war im Bereich der Küche zu einem Brandgeschehen gekommen. Dieser Brand wurde vom Nachbarn mittels Feuerlöscher gelöscht.

Von den Einsatzkräften wurde ein Be- und Entlüftungsgerät in Stellung gebracht, wodurch die betroffene Wohnung rauchfrei gemacht wurde. Der vom Brand betroffene Bereich wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Während dieses laufenden Einsatzes wurden die Feuerwehren zu einem aufgelaufenen Brandmeldealarm in der Tiefgarage am Hauptplatz gerufen. Freie Einsatzkräfte übernahmen sofort den Einsatz und konnten rasch Entwarnung geben.

Kurz darauf erfolgte der nächste Alarm „Brand Balkon Waasenstraße“. Unverzüglich rückten die Feuerwehren zu diesem Brandereignis ab. Parallel wurde der erste Einsatz abgeschlossen. Es kam zu einem Kleinbrand auf einem Balkon, der von selbst erlosch. Der betroffene Bereich wurde über die in Stellung gebrachte Drehleiter kontrolliert. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die beiden Feuerwehren um 18:55 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Dies waren in den letzten Tagen nicht die einzigen Einsätze. Es wurden noch folgende Einsätze abgewickelt: Auslösen automatische Brandmeldeanlage, Brandsicherheitswachen 2x.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß
Rotes Kreuz
Polizei

Quelle: FF Leoben-Stadt

Zum Seitenanfang