FF Statzendorf: Branddienstübung

Branddienstübung im Sägewerk Burger in Rottersdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf folgte am Montag, den 7. Mai der Einladung von Franz Burger zur Abhaltung einer Branddienstübung im gleichnamigen Sägewerk in Rottersdorf. Übungsannahme war ein Brand in der Säge, gleichzeitig galt eine Person als vermisst.

Unverzüglich rüsteten sich zwei Atemschutztrupps aus um einerseits die Brandbekämpfung vorzunehmen und andererseits die vermisste Person aufzufinden. Mit der Wärmebildkamera konnte die Person in einem Gabelstapler vorgefunden werden. Mittels Spineboard konnte diese rasch aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Um den Löschwasserbedarf zu ermitteln wurden zwei Hydranten in Betrieb genommen. Weiters wurden mit zwei Wasserwerfern und zwei C-Rohren angrenzende Gebäude geschützt. Die Freiwilige Feuerwehr Statzendorf konnte die Übung nach einer Stunden beenden. Im Anschluss fand am Gelände der Firma Burger gemeinsam mit allen Firmenangehörigen und dem zuständigen Brandschutzbeauftragten eine Nachbesprechung statt.

Ganz herzlich bedanken möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf bei Franz Burger für die Abhaltung der Übung und die abschließende tadellose Verpflegung.

Quelle: FF Statzendorf, LM Markus Kral

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!