HFW Villach/KKKätzchen aus Kanal gerettet; Firma Saubermacher und Mitarbeiter Kläranlage mit technischem Gerät

HFW Villach: Kätzchen aus Kanal gerettet

Kurz nach 7 Uhr morgens wurden die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Göderdorf zu einem Verkehrsunfall auf die Südautobahn Höhe Federauen alarmiert. Ein PKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitschiene und blieb auf der Überholspur schwer beschädigt stehen. Die junge Lenkerin konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen und brachte sich am Pannenstreifen in Sicherheit.

Nach einer kurzen Kontrolle durch den Notarzt des Rettungshubschraubers RK 1 wurde die Dame zur Kontrolle mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Villach mit einem Rettungswagen eingeliefert. Während des Einsatzes regnete es auf der Autobahn in Strömen.

Seitens der Feuerwehr wurde die Fahrbahn von Wrackteilen gesäubert und die FF Gödersdorf unterstütze den privaten Abschleppdienst bei der Fahrzeugbergung. Nach einer Stunde konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lebensrettung Katze

Kurz nach dem Einrücken wurde eine Mannschaft unserer Wache zu einer Tierbergung in den Stadtteil Fellach alarmiert. Ein Kätzchen solle dort in einen Schacht gefallen sein, teilte eine besorgte Bewohnerin der Einsatzzentrale mit.

Am Einsatzort wurde festgestellt dass klägliches Miauen aus einem der Kanalschächte der Bleiberger Landesstraße zu hören war. Sofort wurden die Kanaldeckel geöffnet um das Tier zu lokalisieren. Da die Rohre in rund 2 Meter Tiefe entlang der Straße verlaufen war die Suche sehr schwierig.

Ein Feuerwehrmann wurde mittels Seil kopfüber in den Schacht gelassen um mittels Taschenlampe das Kätzchen zu lokalisieren. Er konnte das Tier in der Mitte des Rohres ausmachen. Ein Kanalspülwagen der Villacher Saubermacher, welcher zufällig am Einsatzort vorbeikam, wurde gebeten mittels Spülschlauch auf einer Seite in das Rohr zu fahren um das Kätzchen dazuzubringen auf die anderes Seite des Rohres zu laufen wo der Mann es in Empfang nehmen würde. Das Tier nahm jedoch einen anderen Weg und verlief sich in das zur Straße parallel fliesende Abwasserrohr.

Ein Mitarbeiter der Kläranlage der Stadt Villach, welcher selber Feuerwehrmann ist, holte aus der Firma die große Kanalkamera, mit der nun weiter in das Rohr vorgedrungen werden konnte. Nach rund eineinhalb Stunden konnten wir die junge Katze in den ursprünglichen Schacht locken, wo sie mittels eines Netzes gefangen und an die Oberfläche gebracht werden konnte, erklärt Einsatzleiter Oberbrandmeister Scharf Alexander von der Hauptfeuerwache Villach.

Das rund 6 Wochen alte durchnässte und verängstigte Tier wurde sofort in eine warme Decke eingewickelt und unverzüglich ins Tierheim zur Untersuchung gebracht. Durch den intensiven Einsatz der Hauptfeuerwache gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt Villach und der Villacher Saubermacher fand diese Tierrettung ein glückliches Ende.

Noch während dessen musste noch eine Einsatzmannschaft zu einem automatischen Brandmeldealarm ins Landeskrankenhaus ausrücken wo glücklicherweise nur ein Fehlalarm die Auslösung verursacht hatte.

Quelle: ÖA Team HFW Villach