Schwerer Arbeitsunfall in Trieben

Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am 05. Dezember 2016 am späten Abend in einem Produktionsbetrieb in Trieben.
Die FF Trieben wurde um 21:14 Uhr von Florian Liezen zur Menschenrettung alarmiert und rückte unverzüglich mit KRFB und TLFA zur Einsatzadresse aus.
Bei der Erkundung durch EL HBI Markus Parteder wurde folgende Lage festgestellt:
Eine Person stürzte mit einen Stapler ca. 6 Meter in einen Liftschacht und blieb schwer verletzt am Boden liegen.
Die Patientin wurde bereits vom Notarzt und Sanitäter des Roten Kreuzes versorgten.

Wir unterstützten die Rettung der schwer verletzten Person und führten anschließend noch Sicherungsarbeiten durch.
Nach ca. 1 Stunde konnten wir uns wieder einsatzbereit melden.

im Einsatz standen:

  • FF Trieben mit KRFB und TLFA mit 13 Mann
  • Rotes Kreuz mit Notarzt und 3 Sanitätern
  • Polizei mit 2 Mann

Quelle: ÖA-Beauftragter A06-Paltental

Scroll to top