Tierrettung am Gaishorner See

Mit der Meldung “T-08 Tierrettung / In Eis eingebrochener Hund am Seegelände” alarmierte Florian Liezen die FF Gaishorn am See heute Nachmittag zur Hilfeleistung, der Hund von Spaziergängern war auf der noch dünnen Eisfläche am Hauptsee eingebrochen und konnte dadurch nicht mehr alleine ans Ufer zurück.

Nach Eintreffen am Ort des Geschehens begann die Mannschaft unverzüglich unter Zuhilfenahme einer Schiebeleiter mit der Rettung des Hundes, dieser war zu diesem Zeitpunkt bereits schwer erschöpft. Nachdem das Eis im Bereich des Hundes sogar für deine Leiterrettung zu dünn war, entschied man sich schließlich kurzerhand zu einer Crashrettung indem ein Mann ins bauchtiefe,eiskalte Wasser stieg.

So konnte das Tier dann ohne weitere Probleme ans Ufer zurück gebracht und den überglücklichen Besitzern übergeben werden
Wir weisen darauf hin, derzeit die Eisfläche noch großräumig zu meiden – die Gefahr des Einbrechens ist wie dieses Beispiel zeigt noch enorm und wird durch die vorherrschende Wetterlage noch länger andauern!

Quelle: FF Gaishorn

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!