HFW Villach/KK Schwerer Verkehrsunfall auf der Grossattelstraße fordert Schwerverletzten

HFW Villach: Schwerer Verkehrsunfall fordert Schwerverletzten

Gegen 15:15 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Perau und Maria Gail zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Grossattelstraße in Villach alarmiert.

Da aufgrund mehrerer Anrufer die Einsatzörtlichkeit nicht genau zuzuordnen war wurden die FF Drobollach und St. Niklas zusätzlich alarmiert.

Als unser Kommando- sowie das Bergefahrzeug der Hauptfeuerwache eintrafen konnte folgende Lage festgestellt werden:
Aus noch unbekannter Ursache kollidiert ein Wohnmobil mit einem PKW auf der Bundestraße im Ortsteil Grossattel seitlich miteinander. Aufgrund des Aufpralles überschlug sich der PKW und blieb am Dach liegen. Der Lenker kam mit dem Oberkörper durch die Seitenscheibe auf der Fahrbahn zu liegen und wurde schwer verletzt, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Glücklicherweise wurde er dabei nicht unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Nach notärztlicher Versorgung des Lenkers wurde dieser geborgen und ins LKH Villach eingeliefert.

Die Insassen des Wohnmobiles konnten ihr Fahrzeug selbständig verlassen. Ein Fahrradfahrer wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt. Inwieweit die weiteren Beteiligten verletzt sind kann derzeit nicht genau geklärt werden.

Des weiteren wurde die Unfallstelle großräumig abgesperrt und ausgeflossene Betriebsmittel gebunden sowie ein Brandschutz aufgebaut. Der überschlagene PKW wurde durch die Feuerwehr wieder auf die Räder gestellt.

Die Abschleppung der schwer beschädigten Fahrzeuge wurde durch ein privates Abschleppunternehmen durchgeführt.

Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt 10 Fahrzeugen und rund 45 Mann sowie mehrere Teams des Roten Kreuzes und der Polizei Villach.

Quelle: ÖA Team HFW Villach