FF Brunn am Gebirge: Verkehrsunfall fordert mehrere Verletzte

Auffahrunfall auf der A21 mit zwei Fahrzeugen

Zu einer Fahrzeugbergung mit mehreren beteiligten Fahrzeugen wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge am 25.06.2017 um 15:55 auf die A21 Fahrtrichtung Steinhäusl alarmiert.

Unverzüglich rückte der technische Zug zum Einsatzort aus. Bereits die Anfahrt gestaltete sich schwierig, da einige Autofahrer keine Rettungsgasse bildeten.

An der Unfallstelle war ein Schweizer Kleinbus einem Kleinwagen aus dem Bezirk Mödling aus unbekannter Ursache aufgefahren. Vier Rettungsfahrzeuge und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge des Roten Kreuzes aus den Bezirken Mödling und Baden waren bereits mit der Versorgung der Verletzten beschäftigt.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brunn am Gebirge unterstützten den Rettungsdienst bei der Befreiung einer Person aus dem Kleinbus und die ebenfalls anwesende Autobahnpolizei bei der Unfallaufnahme und Absicherung der Unfallstelle. Im Anschluss wurden die beiden Unfallfahrzeuge von der Autobahn verbracht und gesichert abgestellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge möchte sich an dieser Stelle für die gewohnt gute Zusammenarbeit mit den eingesetzten Blaulichtorganisationen bedanken.

Quelle: FF Brunn am Gebirge, SB Marco Oesze

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!