FF Althofen: Auto prallt ungebremst in Stahlskulptur

Laut Information der Polizei übersah in den Nachtstunden des 16. Oktobers ein Pensionist aus Treibach mit seinem PKW auf der Krappfeldstraße im Gemeindegebiet von Passering einen Kreisverkehr und prallte ungebremst in eine in der Mitte des Kreisverkehrs aufgestellte Stahlskulptur.

Der Pensionist und seine mitgefahrene Gattin wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Nach ärztlicher Erstversorgung wurden beide von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. Am PKW entstand Total-, an der Skulptur erheblicher Sachschaden.

Um 21.23 Uhr wurde Sirenenalarm für die zuständige Feuerwehr Kappel am Krappfeld und Stiller Alarm für die Feuerwehr Althofen ausgelöst. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand in der Absicherung der Unfallstelle, in der Sicherstellung des Brandschutzes sowie dem Binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln. Die Bergung des Unfallwracks übernahm ein privates Abschleppunternehmen.

Gegen 22.15 Uhr konnte alle Kräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz:
FF Althofen mit 18 Mann
SLFA (Schweres Löschfahrzeug), RLF-A 2000 (Rüstlöschfahrzeug), MTF-A (Mannschaftsfahrzeug)

Weiters:
FF Kappel/Krappfeld (18 Mann; SLF-A, TLF-A 2000)
Polizei
Polizeiinspektion Althofen
Privates Abschleppunternehmen
Österreichisches Rotes Kreuz (6 Mann; 2 x RTW, 1 x NEF)

Quelle: FF Althofen, BI MMag. Wilhelm Mitterdorfer

Scroll to top