Fritz Buntschek, FF Schwanberg Garagenbrand in Gressenberg

BFVDL A5: Garagenbrand in Gressenberg

Am Freitag, den 11. August 2017, wurden gegen 15 Uhr die Feuerwehren Gressenberg, Schwanberg und Grünberg-Aichegg zu einem Brand in einer Garage nach Gressenberg alarmiert.

Am Einsatzort angekommen erkundete der Einsatzleiter HBI Johannes Aldrian die Lage. Da die ersten Löschversuche des Besitzers mittels Handfeuerlöschern wenig Wirkung zeigten wurde ein Innenangriff mittels Hochdruckrohr und schwerem Atemschutz veranlasst, so konnte der Brand rasch gelöscht werden und das restliche Gebäude von den Flammen geschützt werden.

Im Anschluss wurde wegen der Gefahr von Glutnestern mit zwei weiteren Atemschutztrupps das Brandgut aus der Garage geräumt. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte sichergestellt werden, dass keine weitere Brandgefahr mehr besteht. Gegen 18 Uhr konnten die Feuerwehren wieder in die Rüsthäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Laut Angaben der Polizei entstand der Brand durch Selbstentzündung von Benzindämpfen im Zuge von Arbeiten an einem Mofa. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Im Einsatz standen 3 Feuerwehren mit 32 Mann und 6 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz mit 2 Mann und die Polizei Schwanberg.

Quelle: BFVDL, Abschnitt 5