FF Leoben-StadtBaum auf Wohnhaus in der Proleberstraße

FF Leoben-Stadt: Baum auf Wohnhaus in der Proleberstraße

Um 17.30 Uhr am 12.08.2017 wurden die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß von der Bezirksfunkleitstelle Florian Leoben mit dem Alarmstichwort „T01-Hilfeleistung – Baum auf Haus“ zu einem Einsatz in die Proleberstraße alarmiert. Unverzüglich rückten die Einsatzkräfte zu diesem Einsatz aus.

Die ersteingetroffenen Einsatzkräfte konnten sofort klären, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind. Ein Baum war von einer Böschung auf ein Wohnhaus gestürzt und hat das Dach dieses Hauses durchschlagen.

Über die Drehleiter (DLK 37) konnten unter schwierigsten Bedingungen und großem Zeitaufwand Teile des Baumes so weit entfernt werden, damit eine Schutzplane auf dem Dach angebracht werden konnte.

Die Proleberstraße musste von der Polizei kurzfristig komplett gesperrt werden, damit die Einsatzfahrzeuge in die erforderlichen Positionen für den Arbeitseinsatz gebracht werden konnten. Danach war die Straße für über 2 Stunden nur einspurig befahrbar.

Um 19.56 Uhr beendeten die Freiwilligen Feuerwehren diesen Einsatz und rückten in ihre Rüsthäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß
Polizei

Der 1. Einsatz für die Leobener Feuerwehren an diesem Tag war aber schon um 06.41 Uhr zu verzeichnen. Da wurden sie zur Unterstützung des Roten Kreuzes in die Zeltenschlagstraße angefordert.

Unmittelbar danach waren die Feuerwehren bei einem Brandmeldealarm in der Franz Josef-Straße im Einsatz.

Quelle: FF Leoben-Stadt