BF Wien: Flammenüberschlag ins 1. Obergeschoß

In der Nacht auf heute ist in einem zweigeschoßigen Wohngebäude in Wien – Donaustadt ein Brand ausgebrochen. Der Brand wurde von einem Bewohner bemerkt, der umgehend die Feuerwehr alarmierte.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien hatte der in der Erdgeschoßwohnung ausgebrochene Brand bereits durch ein gartenseitig gelegenes Fenster auf die Fassade und die darüber liegende Wohnung übergegriffen.

Der Bewohner der im Erdgeschoß gelegenen Wohnung konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, in der im 1. Obergeschoß gelegenen Wohnung waren zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen anwesend.

Unter Atemschutz wurde je eine Löschleitung im Innenangriff in die beiden Wohnungen vorgetragen und mit der Brandbekämpfung begonnen. Parallel dazu wurde eine dritte Löschleitung im Außenangriff eingesetzt um den Brand der Fassade abzulöschen. Begleitend zu den Löscharbeiten wurden Hochleistungsbelüftungsgeräte zur Entrauchung der beiden Wohnungen eingesetzt.

Sowohl das angrenzende Gebäude als auch das Flachdach des Brandobjektes und dessen Fassade wurden kontrolliert. Dabei mussten für Nachlöscharbeiten Teile der Fassade entfernt werden.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Fahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien