BF Wien: Zimmerbrand – Wohnungsinhaber konnte nur noch tot aufgefunden werden

Montagnachmittag bemerkten Wohnparteien einen Rauchaustritt aus einem, im 2. Obergeschoß gelegenen Fenster einer Wohnhausanlage in Wien – Döbling und verständigten umgehend die Feuerwehr.

Unter Atemschutz wurde, nach Aufbrechen der Wohnungstüre mit einem hydraulischen Türöffnungsgerät eine Löschleitung in die Brandwohnung vorgetragen und mit der Brandbekämpfung begonnen.

Parallel dazu wurden Maßnahmen zur Entrauchung bzw. zur Verhinderung eines Rauchaustrittes aus der Wohnung in das Stiegenhaus gesetzt und weitere, angrenzende Wohnungen kontrolliert.

Im Zuge der Löschmaßnahmen wurde im Wohnzimmer eine leblose, männliche Person aufgefunden die umgehend aus der Wohnung gebracht und dem Rettungsdienst übergeben wurde. Vom Notarzt konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang