FF Leoben-Stadt: Brand Gewerbebetrieb Waltenbachstraße

Am 20.12.2014 um 01:22 Uhr alarmierte die Landesleitzentrale Florian Steiermark mit dem Alarmstichwort B06-BMA Gewerbebetrieb Waltenbachstraße die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß.

Unverzüglich rückten die beiden Feuerwehren zu diesem Einsatz aus. Bei Ankunft der Einsatzkräfte war bereits eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Daraufhin wurde sofort ein neuerlicher Alarm (auch Sirenenalarm) für die Feuerwehren ausgelöst.

Die Einsatzkräfte vor Ort führten sofort einen Außenangriff unter schwerem Atemschutz durch und bauten die Beleuchtung der Einsatzstelle auf. Die kurz nach dem 2. Alarm eingetroffenen Kräfte öffneten gewaltsam Türen und Tore um einen Innenangriff unter schwerem Atemschutz zu ermöglichen.

Durch die Einsatzleitung wurde parallel die Feuerwehr Niklasdorf zur Unterstützung, die Betriebsfeuerwehr Voestalpine Donawitz mit dem Atemschutzfahrzeug und die Gasversorgung zur Absperrung der Gasleitung alarmiert.

Nachdem die Zugangsmöglichkeiten geschaffen waren, wurde ein Innenangriff mit mehreren Atemschutztrupps unter zu Hilfenahme der  Wärmebildkamera durchgeführt. Durch die starke Rauchentwicklung war das Auffinden des Brandherdes sehr erschwert. Parallel wurden mehrere Be- und Entlüftungsgeräte in Stellung gebracht, mit der Drehleiter das Dach kontrolliert, eine Zubringleitung verlegt und die Absperrung der Gaszufuhr durchgeführt. Der Innenangriff zeigte schließlich Wirkung und der Brand konnte eingedämmt werden. Die Entrauchung des Gebäudes stellte einen große Herausforderung dar, da nicht nur der vom Brand betroffene Bereich stark vom Rauch beaufschlagt war.

Um 03:10 Uhr konnte von der Einsatzleitung Brand unter Kontrolle gegeben werden. Eine halbe Stunde später wurde Brand aus gemeldet. Trotzdem mussten noch mehrere Atemschutztrupps zu Nachlöscharbeiten und Entrauchung des Gebäudes eingesetzt werden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 06:10 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß, FF Niklasdorf, FF Voestalpine Donawitz
Rettung
Polizei

Quelle: FF Leoben-Stadt

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!