FF Bad Ischl: Sturmschaden nach Gewitter

Ein heftig einsetzendes Gewitter mit starken Regenschauer veranlasste um kurz vor 20.00 Uhr die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen.

Aufgrund der enormen Niederschlagsmenge gingen einige kleine Bäche über die Ufer. Dadurch wurde wieder einmal die Unterführung Lauffen Süd komplett überflutet und musst für den Verkehr gesperrt werden, worduch eine Ortsdurchfahrt nicht möglich war. Bei zwei Häusern mussten die Kameraden Pumparbeiten durchführen da von aussen Wasser eingedrungen war.

Die Kammeraden der FF Lauffen wurden vom Landesfeuerwehrkommando alarmiert und rückten mit 2 Fahrzeugen sowie 13 Mann zu den Einsatzorten aus.

Einsatzende 20.50 Uhr

Bericht: FF Lauffen

Quelle: FF Bad Ischl

Leider keine Internetverbindung!