AFK Millstatt - Radenthein: Gekentertes Kajak

Beherzte Rettungsaktion durch Gäste

Am Abend des Pfingstsonntags (23.05.2021) wurden die Feuerwehren Millstatt und Seeboden mittels Sirenenalarm sowie die österreichische Wasserrettung - Ortsstellen Ferndorf, Döbriach, Millstatt und das Rote Kreuz gegen 18:23 Uhr zu einer Personenrettung am Millstätter See alarmiert. Ein Kajak, welches mit zwei Personen besetzt war, kenterte am Millstätter See auf Höhe des Schillerparks bei einer Wassertemperatur von ca. 13 Grad Celsius.

Auf die Hilferufe der im Wasser befindlichen Personen wurden Gäste am Ufer aufmerksam und verständigten unverzüglich die Rettungskräfte. Ebenfalls nahmen zwei Gäste ein im Uferbereich abgestelltes Tretboot in Betrieb und setzten sich damit unverzüglich zu den verunfallten Personen ab.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Einsatzort konnten die zwei Personen bereits gerettet und unverletzt am Tretboot in Sicherheit gebracht werden. Nach einem kurzen medizinischen Check durch die anwesende Notärztin und Kräfte des Roten Kreuzes wurden die geretteten Personen durch die Feuerwehr umgehend in ihre Unterkunft gebracht, um sich schnellstmöglich aufwärmen zu können.

Ein großes Dankeschön und vollsten Respekt gebührt vor allem jenen Gästen, welche so schnell auf diese Situation reagierten und diese beherzte Rettungsaktion durchführten.

Im Einsatz standen:

FF Millstatt mit KDOF, KLFA und Boot
FF Seeboden mit TLFA 1300, KLF und Boot
ÖWR Ferndorf, Döbriach und Millstatt
Rotes Kreuz mit NEF, RTW und First Responder
Polizei

Bericht: FF Millstatt

Quelle: ÖA-Team, AFK Millstatt - Radenthein