FF WirtsDie Anfahrt zum Einsatzort gestaltete sich sehr schwierig.

FF Wirts: Schwerer Forstunfall

Am Freitag den 09.01.2018 wurde die FF-Wirts von der Bereichsalarmzentrale zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert.

Ein Forstfacharbeiter wurde von einem Baum am Fuß erfasst und schwer verletzt. Er konnte sich ohne Hilfe nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Die Anfahrt zum Einsatzort gestaltete sich sehr schwierig, da der Unfallort teilweise nur zu Fuß erreichbar war. Die Kameraden der Feuerwehr mussten die Technischen Rettungsgeräte per Fußweg zum Patienten transportieren.

Während das Rote Kreuz den Verletzten medizinisch erstversorgte, wurde von der FF-Wirts alles für den Abtransport vorbereitet. Insgesamt handelte es sich um einen Fußmarsch von ca. 5km und 200 Höhenmeter. Durch die Unterstützung der Polizei und dem Roten Kreuz Waidhofen/Ybbs wurde der Patient möglichst schonend zum RTW getragen.

Der Einsatz verlangte den Rettungskräften durch das unwegsame und steile Gelände einiges ab. Durch die gute Zusammenarbeit der Blaulichtorganisationen konnte der Einsatz nach 2 Stunden beendet werden.

Im Einsatz standen :

  • FF-Wirts mit 15 Personen und 3 Fahrzeugen.
  • NEF -Waidhofen/Ybbs
  • RTW -Waidhofen/Ybbs
  • Polizei Waidhofen.

Quelle: FF Wirts