Leistungsfähigkeit amtlich bestätigt

Jetzt ist es Gewissheit: Die Aufsichtsbehörde des Landes Steiermark hat die Rechtmäßigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Graz geprüft und ihr eine “vollinhaltliche Leistungsfähigkeit” attestiert. Die Stellungnahme wurde mittlerweile an die Magistratsdirektion übermittelt.

“Nun haben wir endlich Schwarz auf Weiß, was wir schon seit Monaten kundtun. Und es tut gut. Es tut sogar ausgesprochen gut, eine solch eindeutige Bestätigung unserer Arbeit zu bekommen”, zeigt sich Kommandant Andreas Rieger erleichtert und zugleich begeistert. “Wir haben alles richtig gemacht und waren bzw. sind auf einem sehr guten Weg. Unseren Weg werden wir nach dem Abschluss dieser Diskussionen natürlich unbeirrt weitergehen, auch wenn von einigen Seiten die Frage geäußert wurde, warum man sich das in Graz noch weiter antun wolle”, so Rieger.

Ein großer Dank geht in diesem Zusammenhang an Alle, die an die Freiwillige Feuerwehr Graz geglaubt haben, sie unterstützt und den Mitgliedern Mut zugesprochen haben. Der größte Dank allerdings gilt den Kameradinnen und Kameraden selbst, die in dieser schweren Zeit weiter für die FF Graz da waren, ihre Dienste gemacht haben und sich trotz dieser Umstände ehrenamtlich engagiert haben.

Rieger: “Ich lade erneut alle politischen Parteien in Graz ein, sich konstruktiv mit der FF Graz auseinander zu setzen. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit im Sinne der Sicherheit und bin davon überzeugt, dass wir in Zukunft gemeinsam sehr viel erreichen werden. Schließlich haben wir alle dasselbe Ziel: das Wohl der Grazerinnen und Grazer.”

Quelle:FF Graz, HBI Andreas Rieger, Kommandant, Bereichs- und Ortspressebeauftragter

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!