HFW Villach/KKSchwerer Verkehrsunfall auf der B83

HFW Villach: Schwerer Verkehrsunfall auf der B83

Kurz vor 9 Uhr morgens wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B83 Kärntner Straße Höhe Warmbad Villach alarmiert. Als der Rüstzug der Hauptfeuerwache eintraf konnte festgestellt werden, dass zwei Pkw in den Unfall verwickelt waren, ein Kleinwagen hatte sich überschlagen und kam auf der Fahrseite in der Mitte der Bundestrasse zu liegen.

Die Lenkerin war ansprechbar, jedoch verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sofort wurde das Fahrzeug gegen Umstürzen gesichert sowie die Windschutzscheibe entfernt, um der anwesenden Notärztin einen Zugang zur Patientin zu verschaffen. Durch die FF Judendorf wurde die Unfallstelle abgesichert sowie ein Brandschutz aufgebaut.

Nach Erstversorgung der Dame wurde ein Teil des Fahrzeugdaches mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt um die Verletzte schonend aus dem Auto zu retten und dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung zu übergeben, so Einsatzleiter Oberbrandmeister Scharf Alexander, Zugskommandant der Hauptfeuerwache.

Die Fahrerin des zweiten Pkws wurde ebenfalls verletzt konnte aber selbst aus ihrem Fahrzeug aussteigen. Beide Verletzen wurden ins LKH Villach gebracht.

Im Auftrag der Polizei wurde das umgestürzte Fahrzeug geborgen und gesichert auf einem nahe gelegen Parkplatz abgestellt. Den Abtransport übernahmen private Abschleppdienste.

Abschließend führten die oben erwähnten Feuerwehren, welche mit 6 Fahrzeugen und rund 25 Mann im Einsatz standen, Ölbindearbeiten und das Reinigen der Fahrbahn durch.

Quelle: ÖA Team HFW Villach