FF Leoben-Stadt: Verkehrsunfall S6 Fahrtrichtung Wien

Am 12.01.2017 um 05:55 Uhr alarmierte die Landesleitzentrale Florian Steiermark die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt, Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß und die Freiwillige Feuerwehr Niklasdorf mit dem Alarmstichwort „T10-VU-eingekl. P. S6 zwischen Auffahrt Leoben Ost und Niklasdorf “ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Innerhalb kürzester Zeit rückten die Feuerwehren zu diesem Einsatz aus. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einer Kollision zwischen einem PKW und LKW, wobei beide Fahrzeuge am linken Fahrbahnstreifen zum Stehen gekommen waren.

Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass sich in einem Fahrzeug eine Person befand, die nicht eingeklemmt war und bereits vom Notarzt betreut wurde. Durch die Einsatzkräfte wurde die Unfallstelle abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und ausgeleuchtet. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die verletzte Person in das LKH Hochsteiermark eingeliefert.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der rechte Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben, um den sich gebildeten Stau aufzulösen. Nach Mithilfe bei der Bergung der Fahrzeuge und Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 07:10 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß, FF Niklasdorf
ÖRK, Notarzt
Polizei
Abschleppunternehmen

Quelle: FF Leoben-Stadt

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!