FF Mariazell: Ölbindearbeiten nach Motorradunfall

Am 22.09.2016 um 16:56 Uhr wurde die Feuerwehr Mariazell zu Ölbindearbeiten nach einem Motorradunfall auf die B71 Zellerrain Bundesstraße alarmiert.

Ein 46-jähriger Motorradfahrer aus Leoben verlor in einer starken Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Leitschiene. Der schwer Verletzte wurde mit dem C15-Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Amstetten geflogen.

Die FF-Mariazell hat alle ausgelaufenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden. Nach ca. 1.30 Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Am Einsatzort:

FF Mariazell mit SRF TLF 2000, LKW-A und 8 Mann
Christophorus 15
Exekutive
Strassenmeisterei
Notarzt
Rotes Kreuz

Quelle: FF Mariazell, FM Christian SPROSEC