FF Leoben: LKW Bergung Schladnitzgraben

Am 11.08.2016 um 11:26 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“ LKW-Bergung im Schladnitzgraben.

Innerhalb kürzester Zeit rückten die Feuerwehren zu diesem Einsatz aus. Auf einer Forststraße war ein LKW beladen mit Schotter seitlich am Bankett eingesunken und drohte weiter abzurutschen. Dieser konnte mit Hilfe eines Motorgrader, der in der Nähe Arbeiten durchführte, gesichert werden. Parallel wurde die Freiwillige Feuerwehr Trofaich mit dem RF-Kran nachalarmiert, da dieser einen weiteren Winkelbereich im Direktzug der Seilwinde bietet und da bei den Verhältnissen vor Ort keine andere Möglichkeit vorhanden war.

Der LKW wurde schließlich über Zug mit dem Motorgrader und Sicherung mittels Seilwinde des RF-K unbeschadet geborgen, wobei fast die Grenze der technischen Belastbarkeit der eingesetzten Gerätschaften erreicht wurde. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 14:00 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß, FF Trofaiach

Quelle: FF Leoben-Stadt