FF StatteggGlück im Unglück hatte der Lenker: Er konnte aus eigener Kraft das Fahrzeug verlassen.

Verkehrsunfall auf der L338 in Stattegg

Am Freitag, dem 08.04.2016, wurde die FF Stattegg um 12.58 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L338 Statteggerstraße per Sirene alarmiert. Ein Kleintransporter ist von der Straße abgekommen, durchbrach ein Brückengeländer und landete im Bachbett.

Glück im Unglück hatte der Lenker: Er konnte aus eigener Kraft das Fahrzeug verlassen. Zuerst wurde der Unfalllenker durch die Feuerwehrsanitäter erstversorgt und die Unfallstelle abgesichert. Danach wurde das Fahrzeug gesichert und eine Ölsperre errichtet, damit die ausgetretenen Flüssigkeiten sofort gebunden werden konnten.
Zur Bergung des Fahrzeugs musste das SRF Gratkorn Markt nachalarmiert werden um das Fahrzeug aus dem Bachbett zu heben und dem Abschleppunternehmen zu übergeben. Der verletze Fahrzeuglenker wurde mit der Rettung in das UKH Graz gebracht.

Einsatzleiter: HBI Christian Blümel
Eingesetzt waren RLFA und KLF Stattegg mit 12 Mann
SRF Gratkorn Markt mit 3 Mann,
Rotes Kreuz und Polizei

Quelle: FF Stattegg