BF Wien rettet eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Aus bisher ungeklärter Ursache waren heute, Dienstagfrüh, ein Pkw und ein Lkw in der Donaustadt auf der Eßlinger Hauptstraße nahe der Stadtgrenze zusammengestoßen. Der Pkw wurde so stark beschädigt, dass die Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt wurde, der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Bei Ankunft der Berufsfeuerwehr Wien kümmerte sich bereits der Rettungsdienst um die im Fahrzeug eingeklemmte Frau. Die Feuerwehrleute setzten hydraulische Rettungsgeräte ein, um den ganzen, vollkommen zerstörten Vorbau des Pkw von der Verletzten wegzudrücken. Die Frau konnte dann dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Feuerwehr schleppte die Unfallfahrzeuge in eine Parkbucht und reinigte die Straße von ausgeflossenem Motoröl.

Während des Einsatzes musste die Eßlinger Hauptstraße komplett gesperrt werden, betroffen war davon auch die Buslinie 26A.

Einsatzkräfte: 16
Einsatzfahrzeuge: 3

Quelle: MA 68 Feuerwehr und Katastrophenschutz

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!