FF Judendorf-Straßengel : Schwerer Forstunfall

Am Fuße des Frauenkogels kam es heute Donnerstag, den 07.01.2010 zu einem schweren Forstunfall. Ein Forstarbeiter stürzte mit seinem Traktor bei Holzarbeiten über 30 Meter in die Tiefe. Der Traktor rutsche bei Holzarbeiten im steilen Gelände ab und verlor das rechte Hinterrad und blieb anschließend am Dach liegen. Der Lenker wurde über die Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug geschleudert und unbestimmten Grades verletzt.

Um 13:32 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Straßengel zu diesem Einsatz über die Bezirksalarmzentrale Graz-Umgebung alarmiert. Weiters wurde auch das Notarztfahrzeug aus dem Unfallkrankenhaus Graz sowie ein Rettungsfahrzeug des ÖRK Gratkorn sowie die Polizei Gratwein verständigt. 3 Fahrzeuge rückten unter der Leitung von Löschmeister Gernot EIBL zum Einsatzort aus. Dort eingetroffen wurde bereits der verletzte Lenker vom Notarzt sowie dem Sanitätspersonal versorgt.

Der am Dach liegen gebliebene Traktor wurde mittels einem Seil sofort gesichert, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern. Das ausgelaufene Hydrauliköl wurde gebunden sowie ein Brandschutz aufgebaut. Mittels Schaufel- und Korbstrage der Feuerwehr wurde die verletzte Person vom steilen Gelände in den Krankenwagen und anschließend in das Unfallkrankenhaus Graz abtransportiert. Mittels einer Seilwinde wurde der Traktor wieder auf die Räder gestellt, um einen Abtransport zu ermöglichen.

Eingesetzt waren:

FF Judendorf-Straßengel mit KDT, RLF-A, LFB-A und 16 Mann
Rotes Kreuz mit 1 NEF, 1 RTW und 6 Personen
Polizei Gratwein mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Quelle: FF Judendorf-Straßengel