BF Graz: Neues Kleid für Grazer Florianis

Zu Jahresbeginn erfolgte die Umstellung der Schutzbekleidung für die Brandbekämpfung nach EN469:2007 der Berufsfeuerwehr Graz. Die Schutzbekleidung eines Feuerwehrmannes besteht dabei neben Helm, Stiefel und Handschuhen aus einer Schutzhose und einer dazugehörigen Schutzjacke. Die neueste Generation bietet im Vergleich zur bislang verwendeten Schutzbekleidung, welche in den Jahren 1995 bis 1999 angeschafft wurde einen höheren Schutz gegen Flammen und Hitze, sowie einen besseren Tragekomfort.

Die EN 469:2007 beschreibt, wie ein zeitgemäßer Schutz für Feuerwehrpersonal bei Brandeinsätzen auszusehen hat. Kaum eine andere Normkurzbezeichnung ist in Feuerwehrkreisen so bekannt, wie die Norm für die Schutzbekleidung für Brandbekämpfung. Bereits bei in ihrer ersten Ausgabe 1995 sorgte sie in Österreich für eine grundlegende Umstellung der Schutzbekleidung für Feuerwehrleute. 2005 wurde sie grundlegend neu überarbeitet und nach weiteren kleinen Änderungen definiert diese Norm heute den technischen Standard für die Brandschutzbekleidung bei den europäischen Feuerwehren.

Maßanfertigung für den Grazer Berufsfeuerwehrmann

Die Funktionalitäten der neuen Einsatzbekleidung wurden genau auf die Bedürfnisse eines Berufsfeuerwehrmannes und dessen Alltages abgestimmt. Im Vorfeld der Anschaffung wurde die Schutzbekleidung von Feuerwehrmännern auf Herz und Nieren getestet und danach auf die spezifischen lokalen Anforderungen adaptiert. Auf bisherige Erfahrungen der Berufsfeuerwehren Linz und Wien wurde in der Konzeption Rücksicht genommen. Besonderes Augenmerk wurde der mechanischen Beständigkeit geschenkt, da durch das tägliche Tragen der Bekleidung diesbezüglich außergewöhnliche Anforderungen an das Material gestellt werden. Durch zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie Kennzeichnungs- und Reflexstreifen, Schutzpolsterungen an Schultern und Knie und Taschen und Halterungen für Handschuhe erfüllt die Neuanschaffung sämtliche Anforderungen des Feuerwehralltages.

"Ab sofort gehen die Feuerwehrmänner der Berufsfeuerwehr besser geschützt durchs Feuer. Die neue Bekleidungsgeneration bietet mehr Sicherheit für den Feuerwehrmann und steigert dadurch indirekt die Sicherheit der steirischen Landeshauptstadt Graz.", freut sich Feuerwehrstadträtin Mag.(FH) Sonja Grabner.

Quelle: Feuerwehr Graz
Berufsfeuerwehr Graz