Tödlicher Verkehrsunfall in Feldkirchen

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die FF Feldkirchen am Nachmittag des 10.05.2009 gerufen. Auf der Kreuzung B67/Flughafenstraße war es zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Motorrad gekommen, die leider für den Motorradlenker sowie auch für seine am Sozius sitzende Mitfahrerin tödlich endete.

Als das KDO Feldkirchen als erstes Feuerwehrfahrzeug am Einsatzort eintraf, waren bereits Kräfte der Exekutive und auch des Roten Kreuzes vor Ort. Während die Lenkerin des PKWs medizinisch versorgt und in das Krankenhaus abtransportiert wurde, kam leider für den Lenker des Motorrades jede Hilfe zu spät. Auch die am Sozius mitfahrende Begleiterin starb trotz sofort durch einen in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle wohnhaften Feuerwehrmann eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr Feldkirchen hatte die Aufgabe, die Unfallstelle abzusichern und den Verkehr großräumig umzuleiten sowie auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Nach umfangreichen Ermittlungen der Exekutive und eines geholten Sachverständigen, sowie der photogrammetrischen Aufnahme der Unfallstelle, konnten die Kräfte der Feuerwehr Feldkirchen das angeforderte Abschleppunternehmen bei der Bergung der Kraftfahrzeuge unterstützen und die Verkehrsfläche reinigen.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Feldkirchen mit KDO, RLF, ULF, VF und MZF mit 26 Mann
  • Polizei
  • Polizeihubschrauber Libelle
  • Rettungshubschrauber Christopherus 12
  • Rotes Kreuz
  • Bestattung
  • Abschleppunternehmen

Quelle: FF Feldkirchen bei Graz