AFK Millstatt – Radenthein: Brand einer Destillerie

Am 25.11.2019 um 12:22 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Kleinkirchheim, St. Peter ob Radenthein und Patergassen mit dem Einsatzstichwort „B 4 – Brand mit/nach Explosion“ in eine Destillerie im Ortsteil Untertschern alarmiert. Während eines Befüllvorganges eines Brennkessels kam es aufgrund Temperaturerhöhung im Brennkessel zu einem Überlaufen des Füllgutes. Das übergelaufene Füllgut entzündete sich in der Folge an heißen Teilen des Brennkessels, wodurch es zu einer Verpuffung und zu einem Brand im Brennraum kam.

Der Atemschutztrupp des RLFA 2000 Bad Kleinkirchheim begab sich umgehend nach dem Eintreffen am Einsatzort mittels C-Löschleitung in den Brennraum und führte die Brandbekämpfung durch. Parallel wurde eine Zubringleitung vom nahe gelegenen Hydrant zum RLFA 2000 Bad Kleinkirchheim aufgebaut, sowie zwei Druckbelüfter zur Entrauchung des Gebäudes in Stellung gebracht. Das TLFA 2000 Patergassen stellte einen Atemschutz-Rettungstrupp.

Eine Person erlitt bei dem Vorfall Verbrennungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Villach geflogen. Eine weitere Person wurde ambulant behandelt.

Nach Rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Bad Kleinkirchheim (18 Mann), St. Peter ob Radenthein (11 Mann) und Patergassen (8 Mann), zwei Polizeistreifen, ein Rettungshubschrauber, ein RTW der Johanniter Unfallhilfe Patergassen, sowie ein weiterer Notarzt.

Bericht: FF Bad Kleinkirchheim

Quelle: ÖA-Team, AFK Millstatt – Radenthein

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!