BF Wien: Waldbrand an der Wiener Stadtgrenze

Nächtlicher Waldbrand im Grenzgebiet Wien-Niederösterreich rasch gelöscht

Anrainer der Breitenfurter Straße in Kalksburg nahmen in der Nacht einen Feuerschein im nahe gelegenen Wald wahr und verständigten die Feuerwehr. Die zuerst eingetroffene Mannschaft eines Tanklöschfahrzeugs der Berufsfeuerwehr Wien erkundete zunächst das Terrain und entdeckte den Brand auf einem steilen Waldstück.

Die Flammen hatten einstweilen eine etwa 2.000 Quadratmeter große Fläche erfasst. Aufgrund des Ausmaßes wurden sofort weitere Kräfte aus Wien und Niederösterreich nachalarmiert, da zunächst nicht klar war, in welchem Bundesland das betroffene Waldstück liegt.

Die Berufsfeuerwehr Wien begann sofort mit drei Löschleitungen den Brand zu bekämpfen. Zur Wasserversorgung musste eine längere Zubringleitung zum nächstgelegenen Hydranten gelegt werden. Da sich im Zuge der Brandbekämpfung herausstellte, dass der Brand auf niederösterreichischem Gebiet lag, wurde der Einsatzort für Nachlöscharbeiten von der Freiwilligen Feuerwehr Breitenfurt übernommen.

Auf Basis der traditionell guten Zusammenarbeit zwischen der Berufsfeuerwehr Wien und den Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich wurden der FF Breitenfurt die ausgelegten Löschleitungen leihweise überlassen. Die FF Breitenfurt war mit 6 Fahrzeugen und 40 Mann im Einsatz.

Es gab keine Verletzten, die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Ausgerückt: 23:05 Uhr, Einsatz beendet: 01:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 16, Einsatzfahrzeuge: 3

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at