BFKDO Gmünd: Misthaufen in Flammen

Am Nachmittag des vergangenen Freitag wurde die Freiwillige Feuerwehr Hoheneich zu einem Flurbrand auf den Schönfeldwiesen gerufen. Bereits bei der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass ein Misthaufen auf einem Feld Feuer gefangen hatte.

Im ersten Schritt wurden unter Atemschutz die sichtbaren Flammen abgelöscht und der Haufen aufgerissen. Der verständigte Landwirt, dessen Feld betroffen war, zerteilte in weiterer Folge das dampfende Brandgut mit seinem Traktor, wodurch weitere Glutreste zum Vorschein kamen, welche die Floriani löschen konnten. Nach rund einer Stunde war kein Brandrauch oder Wasserdampf mehr zu erkennen und die Einsatzkräfte beendeten ihren Einsatz.

Dass dieser Schein trügte mussten die Männer und Frauen der FF Hoheneich in den Morgenstunden feststellen. Über Nacht begann der Haufen erneut leicht zu Rauchen worauf sie am Morgen zu Nachlöscharbeiten alarmiert wurden. Der Landwirt zerteilte erneut den Misthaufen mithilfe des Frontladers seines Traktors. Ein weiterer Landwirt, der auch Feuerwehrmitglied ist, befüllte sein Vakuumfass mit Wasser um es großflächig über der Brandstelle aufzubringen und unterstützte damit die Löscharbeiten maßgeblich.

Nach rund zwei Stunden und mehreren tausenden Litern Wasser konnte nun endgültig „Brandaus“ gegeben werden.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand, auch der Sachschaden am Feld des Landwirten hält sich in Grenzen.

Quelle: BFKDO Gmünd, ASB Dominik Krenn, Öffentlichkeitsarbeit - Abschnitt Gmünd/FF-Hoheneich/BFÜST Gmünd