HFW Villach/KKVollbrand eines Wirtschaftsgebäudes im Villacher Stadtteil Rennstein verhindert

HFW Villach: Vollbrand eines Wirtschaftsgebäudes verhindert

Kurz vor 7 Uhr morgens meldeten mehrere Notrufteilnehmer der Einsatzzentrale Villach-Stadt einen beginnenden Wirtschaftsgebäudebrand im Villacher Stadtteil Rennstein. Es wurde Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach sowie die FF Vassach und Wollanig ausgelöst.

Am Einsatzort konnte eine massive Rauchentwicklung im Bereich des Daches festgestellt werden. Sofort wurden mehreren Löschleitungen unter schwerem Atemschutz vorgenommen.

Im Obergeschoss des stillgelegten Wirtschaftsgebäudes kam es im Bereich der Zwischendecke zu einem Brand. Die Gefahr bestand darin, dass sich das Feuer auf das ganze Objekt ausbreiten könnte. Zusätzlich wurde die FF Pogöriach nach alarmiert.

Mehrere Atemschutztrupps mussten mit Motorsägen den Holzboden öffnen, um an die Brandstellen zu gelangen, beichtet HBI Harald Geissler Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Mittels Löschschaum wurde der Boden geflutet, um auch alle Glutnester zu bekämpfen.

Die örtlich zuständige Feuerwehr Wollanig verbleibt als Brandwache an der Einsatzstelle.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Vollbrand verhindert werden. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren ca. 3 Stunden mit 12 Fahrzeugen und rund 90 Mann sowie die Polizei und das Rote Kreuz.

Quelle: ÖA Team HFW Villach