BF Wien: Dachgeschoß in Vollbrand, angrenzendes Wohnhaus evakuiert

Sonntagabend war in einem ausgebauten Dachgeschoß eines Wirtschaftsgebäudes in Wien – Rudolfsheim-Fünfhaus ein Brand ausgebrochen. Dieser wurde von Anwohnern bemerkt, welche die Feuerwehr verständigten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Dachgeschoß des Nebengebäudes in Vollbrand. Umgehend wurden zwei Löschleitungen zur Brandbekämpfung eingesetzt. Während mit einer Löschleitung unter Atemschutz in das Dachgeschoß vorgedrungen werden konnte, wurde zeitgleich eine zweite Löschleitung im Außenangriff eingesetzt.

Da im Brandobjekt Flüssiggasflaschen gelagert waren, mussten die Bewohner des angrenzenden Mehrparteienwohnhauses in Sicherheit gebracht werden. Die Hausbewohner wurden mit Unterstützung der anwesenden Polizeibeamten evakuiert und für die Dauer des Einsatzes im Katastrophenzug der Berufsrettung Wien betreut.

Die Verschalung des Dachstuhls als auch die Wärmedämmung musste für Nachlöscharbeiten großflächig entfernt werden.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen. Verletzt wurde niemand.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Einsatzfahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!