Nebengebäudebrand in Pölfing Brunn

Am Vormittag des 15. Dezember war in einem Nebengebäude in Pölfing Brunn ein Brand ausgebrochen.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Feuerwehr Pölfing Brunn und Wies, in weiterer Folge des Einsatzverlaufs auch noch die Feuerwehr St. Ulrich im Greith alarmiert, deren Einsatz aber bereits auf der Anfahrt wieder storniert werden konnte.

Durch einen gezielten Löschangriff des Atemschutztrupps mit einem Hochdruckrohr konnte der Ursprungsbrand rasch unter Kontrolle gebracht werden, allerdings hatten die Flammen inzwischen auf die Zwischendecke übergegriffen. Über einen Leiterweg wurde eine Öffnung im Dach geschaffen und das Feuer von oben bekämpft. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden letzte Glutnester aufgespürt und gezielt gelöscht. Nach rund eineinhalb Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden.
Brandursache und Schadenshöhe sind Gegenstand der Ermittlungen der Polizei. Die beiden Feuerwehren standen mit zwei Fahrzeugen und 17 Mann im Einsatz.

Quelle: BFVDL