MA 68 Lichtbildstelle In Wien war am Abend in einer Gartenhütte ein Brand ausgebrochen.

BF Wien: Brand einer Gartenhütte greift auf angrenzendes Wohnhaus über

In Wien – Favoriten war am Abend in einer Gartenhütte eines Reihenhauses (4 Wohneinheiten) ein Brand ausgebrochen.

Dieser wurde von der anwesenden Familie (Eltern mit ihrer Tochter) bemerkt, die noch erfolglose Löschversuche mit einem Gartenschlauch unternommen hatte. Aufgrund der raschen Brandausbreitung konnten diese jedoch nur die Flucht antreten. Nachbarn, die auf die Geschehnisse aufmerksam wurden, verständigten zwischenzeitlich die Feuerwehr.

Die Hausbewohner hatten sich gegenseitig gewarnt und konnten allesamt selbstständig das Gebäude verlassen.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien hatte der Brand die gesamte Gartenhütte erfasst und bereits durch ein zerborstenes Fenster auf das Wohnzimmer sowie Teile der daran angrenzenden Räume übergegriffen. Durch Flammenüberschlag waren auch andere Gebäudeteile in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der Brand wurde mit zwei Löschleitungen unter Atemschutz sowohl vom Gebäudeinneren als auch von außen bekämpft und konnte dadurch rasch abgelöscht werden.

Das Brandgut musste zu Nachlöscharbeiten im erforderlichen Ausmaß ausgeräumt werden.

Die Bewohner der Brandwohnung wurden vom Rettungsdienst betreut bzw. versorgt. Sie kommen zwischenzeitlich bei Freunden unter.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Fahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien