FF Aigen im Ennstal: 119. Wehrversammlung

Rückblick auf ein arbeitsreiches Berichtsjahr 2019

Die FF Aigen im Ennstal hielt am Sonntag, den 02. Februar 2020, die 119. Wehrversammlung im Gasthaus Graßl ab. HBI Dietmar Wundersamer konnte seitens der Gemeinde Bürgermeister Raimund Hager, Vizebürgermeister Walter Kanduth und Gemeinderat OLM d.F. Ing. Daniel Tiefenbacher begrüßen. Des Weiteren wurde seitens dem Bereichsfeuerwehrverband Liezen der zuständige Abschnittfeuerwehrkommandant ABI Raimund Rojer und die Kameraden der sogenannten 2. Abteilung (Feuerwehrsenioren) EHBI Josef Fritz sen., EHBM d.V. Herbert Mandelberger und EBM Stefan Grünwald in Mitten der hohen Wehrversammlung willkommen heißen.

Im Berichtsjahr 2019 wurden 78 Einsätze und 178 sonstige Tätigkeiten, Wartungsarbeiten und Veranstaltungen bewältigt und 23 Übungen abgehalten. In Summe wurden 7.745 Stunden für die Sicherheit der Bevölkerung seitens der FF Aigen im Ennstal aufgewendet. Erwähnenswert waren die 12 Brandeinsätze, wobei die Hälfte davon Waldbrandeinsätze waren. Ebenso war die FF Aigen im Ennstal im Jänner 2019 bei den Schneeeinsätzen in der Region im Einsatz. Drei doch sehr fordernde Menschenrettungseinsätze waren ebenfalls zu bewältigen, wobei die professionelle Zusammenarbeit mit den befreundeten Einsatzorganisationen, wie dem Österreichischen Bundesheer (Hubschrauber-Stützpunkt Aigen), dem Österreichischen Roten Kreuz, der ÖAMTC-Flugrettung und der Bergrettung dabei hervorzuheben ist.

Ein doch sehr beständiger Leitspruch des Feuerwehrwesens ist, „Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“ – so bekam dieser Ausdruck im Jahr 2019 für die FF Aigen im Ennstal noch eine besondere Bedeutung. Da die FF Aigen im Ennstal im Dezember 2019 für die Steiermark und den Bezirk Liezen die zentrale Drehscheibe für die Abholung und Überbringung des Friedenslichtes war. So wurde von der Feuerwehrjugend Aigen im Ennstal das Friedenslicht vom ORF Studio Oberösterreich in Linz abgeholt und zur Landesspitze und dem ORF Studio Steiermark nach Graz gebracht, wo es in alle Regionen der Steiermark weiterverteilt worden ist. Ebenso wurde das Friedenslicht am 23. Dezember an die Feuerwehrjugend aller Feuerwehren im Bezirk Liezen, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Aigen im Ennstal, übergeben. Dabei wurden in Summe über 300 Stunden seitens der Feuerwehrjugend Aigen im Ennstal aufgebracht und fast 900 km das Friedenslicht sicher über die Bundesländergrenzen hinweg transportiert.

Ein Highlight der diesjährigen Wehrversammlung war die Beförderung und Ernennung, so wurden die bisherigen Jungfeuerwehrmänner Anna Mehrl, Anna Seggl, Hannah Binder und Christoph Steindacher in den Aktivstand übernommen und zu Feuerwehrmänner befördert. Weiters wurde Marvin Thöringer zum Gruppenkommandanten ernannt und zugleich zum eingeteilten Löschmeister ernannt. Weitere Ernennungen im Zuge der Wehrversammlung waren, dass das Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit zukünftig durch BI d.F. Christian Hollinger, BA MA MSc, die Jugendarbeit als Jugendbeauftragten durch FM Noah Binder und als Jugendwart HFM Roland Steindacher übernommen werden.

„Ehre, wem Ehre gebührt“, ganz nach diesem Motto wurde HLM Engelbert Radlingmaier über Antrag des Feuerwehrausschusses durch das höchste Feuerwehrgremium der Wehrversammlung der FF Aigen im Ennstal der Ehrendienstgrad zum Ehrenhauptlöschmeister ernannt.

HBI Dietmar Wundersamer bedankt sich bei seinen 78 Feuerwehrmitgliedern und schließt, nach den Grußworten der Ehrengäste, die diesjährige 119. Wehrversammlung, mit einem kräftigen – Gut Heil – und gratuliert nochmals allen Beförderten, Ernannten und Geehrten für ihre Bereitschaft und Leistungen.

Quelle: FF Aigen im Ennstal, BI d.F. Christian Hollinger, BA MA MSc

Zum Seitenanfang