FF Michlgleinz: Wehrversammlung - Kommando bestätigt

Am Sonntag, den 29. Januar 2017, lud die FF Michlgleinz zur diesjährigen Wehrversammlung mit Neuwahl ins Gasthaus Stoiser in Michlgleinz ein. Dazu konnte HBI Karl Jauk neben den 64 anwesenden Kameraden Vzbgm. Ing. Franz Jöbstl, Vzbgm. Werner Reiterer, Gemeindekassier Maria Kögl, Gemeindevorstand August Bierbacher, von der Polizeiinspektion Groß St. Florian AI Günther Zugriegel, ABI Anton Primus, vom Bereichsfeuerwehrkommando OBR Helmut Lanz und FA Dr. Gustav Filzwieser willkommen heißen.

Im Totengedenken wurde an den verstorbenen Kameraden EOLM Josef Steinwandter, den ehemaligen Kameraden Florian Golds und dem unterstützenden Mitglied Franz Schöninger gedacht.

Nach dem Verlesen des Protokolls der Wehrversammlung 2016 durch den Schriftführer OLM d.V. Martin Jauk wurde dem überaus positiven Bericht des Kassiers OLM d.V. Peter Kigerl nach Antrag der Kassaprüfer LM Andreas Fürnschuß und OLM Manfred Pansy einstimmig dem gesamten Kommando die Entlastung erteilt. Als neuer Kassaprüfer, an der Stelle von OLM Manfred Pansy, wurde OFM Johann Resch bestellt.

Als Verantwortlicher für die Ausbildung berichtete OBI Hubert Schneebacher über die aktive Teilnahme im Jahr 2016. Neben den zahlreichen Schulungen, wie der Verkehrsreglerausbildung, der Ausbildung in der praktischen Handhabung von Kettensägen und dem Erste Hilfe Auffrischungskurs, wurden insgesamt 28 Kurstage in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring besucht. Auch die Branddienstleistungsprüfung wurden von einer Gruppe in Bronze und vier Gruppen in Silber erfolgreich absolviert. Beachtlich war auch der Teilnehmerschnitt von 30 Mann bei den neun Monatsübungen. Die diesjährige Gemeindeübung in Hasreith bot für 104 Kameraden, davon 40 Mann von der FF Michlgleinz, ein Szenario, das vor 25 Jahren schon einmal Realität war.

Weiteren Berichten der Verantwortlichen für Atemschutz durch HBM d.F. Harald Jauk, Funk LM d.F. Richard Achleitner, Senioren BI Willi Steinwender, Gerätewart LM d. F. Gerhard Wieser, Sanität LM d.S. Ernst Stoiser und Jugend LM d. F. Hannes Stoiser folgte der Tätigkeitsbericht des Festverantwortlichen OLM d.F. Günter Kigerl. Es konnte auf die gelungenen Veranstaltungen des letzten Jahres zurückgeblickt und bereits auf die Vorbereitungen für das 3-Tage-Zeltfest hingewiesen werden. Das Programm für das Zeltfest 2017 steht bereits seit einigen Wochen fest und sieht wie folgt aus: Am Freitag werden die Jungen Paldauer, am Samstag die Zerlacher und am Sonntag das Schneiderwirttrio spielen und für eine großartige Zeltfeststimmung sorgen.

HBI Karl Jauk berichtete in seinem Tätigkeitsbericht von 18.302 freiwillig geleisteten Arbeitsstunden, das wiederum eine Steigerung von 5% gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Weiters konnte er den guten Zugriff auf unsere Homepage bzw. unsere Facebook Seite und deren Aktualiät hervorheben.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Ehrungen, Beförderungen und Ernennungen am Programm:

Ehrenzeichen für 50-jährige Tätigkeit:

ELM Albert Koch, EOLM Gottfried Zmugg

Ehrenzeichen für 40-jährige Tätigkeit:

LM Alfred Stoiser, LM Stoiser Karl, LM Andreas Fürnschuss

KHD-Medaille in Bronze:

OFM Ewald Krois, OFM Maria Feibel-Niedernhauser, OFM Gerhard Feibel

KHD-Medaille in Silber:

LM Alexander Barmüller, LM d.F. Gerhard Wieser, LM Rene Hofer, LM Markus Schneebacher, OFM Michael Freidl, OFM Franz-Josef Asel

Verdienstkreuz des BFV DLBG in Bronze:
OLM d.V. Kigerl Werner, HBI Franz Stoiser, LM d.F. Stoiser Hannes, HLM Pansy Alois, OLM d.V. Jauk Martin

Angelobung:

JFM Fabian Stoiser und JFM Sascha Puff

Beförderungen:

vom HFM zum ELM: Andre Florian
vom OFM zum LM d. F.: Maria Feibel-Niedernhauser und Gerhard Feibel
vom LM d.S. zum OLM d.F.: Ernst Stoiser
vom OFM zum LM d. S.: Freidl Michael

Anschließend wurde die Neuwahl des Kommandos durchgeführt, mit dem neuen alten Ergebnis:
HBI Karl Jauk und OBI Hubert Schneebacher.

In den Grußworten der Ehrengäste wurde den Geehrten, Ausgezeichneten und dem neuen alten Kommando gratuliert und der Feuerwehr für die Zusammenarbeit und erbrachten Leistungen gedankt.

Danach wurde die Veranstaltung mit einem dreifachen „Gut Heil“ beendet und zum gemütlichen Teil übergeleitet.

Quelle: FF Michlgleinz, Hannes Mörth