FF OhlsdorfBrand- und Katastrophenschutzerziehung

FF Ohlsdorf: Brand- und Katastrophenschutzerziehung in der Volksschule Ohlsdorf

Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr – so lautet die Brand- und Katastrophenschutzerziehung für Kindergärten, Volks- und Hauptschulen in Oberösterreich. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit den Feuerwehren und den Pädagogen entwickelt. In der „Florianiwoche“ stand dieses Mal die Brandschutzerziehung in der Volksschule Ohlsdorf an.

Am Freitag, den 08. Mai 2015 besuchten die beiden Feuerwehren Ohlsdorf und Aurachkirchen die dritten Klassen der Volksschule Ohlsdorf. Bereits im Vorfeld wurden durch die Lehrerinnen die Kinder mit den Schülerheften vom Projekt G.S.F. unterrichtet.

Dies zeigte auch die erste Stunde wieder. Die Kinder waren bestens auf die Männer der beiden Wehren vorbereitet. Mit viel Eifer und Wissen konnten die Kinder die Fragen der Einsatzkräfte beantworten. Danach bekamen die Kinder den ersehnten Brandschutzpass überreicht.

Kurz nach der großen Pause ging es dann rund in der Schule. Brandalarm wurde ausgelöst und so mussten alle Klassen unverzüglich die Schule verlassen. Die Feuerwehren Ohlsdorf und Aurachkirchen wurden zur Schule alarmiert. Nach einer Erkundung wurde eine Rauchentwicklung festgestellt und Atemschutzträger in das Gebäude geschickt. Mehrere Klassen konnten diese nicht alleine verlassen und so wurden die unteren Klassen mit Hilfe von Leitern aus der Schule gebracht. Andere Klassen wurden unter Aufsicht der Einsatzkräfte aus der Schule begleitet. Eine mehr als spannende Sache für die Kinder, denn diese Art von Übung war die erste für die Kinder der Volksschule.

Durch dieses Projekt ist es nun auch für die Feuerwehr einfacher das Verständnis der Thematik Brand- und Katastrophenlehre den Kindern zu vermitteln. Einerseits sollen die Kinder die „Feuerwehr im Einsatz“ kennen lernen, anderseits soll ihnen aber auch das Ehrenamt und die Gemeinschaft einer Feuerwehr vermittelt werden.
Pflichtbereichskommandant HBI Ernst Pesendorfer war begeistert über das Wissen der Kinder und bedankte sich bei allen Teilnehmern und Lehrkräften für die sehr gute Zusammenarbeit.

Quelle: FF Ohlsdorf, HAW Stefan Pamminger
www.ff-ohlsdorf.at